. .

Was ist Liebe?

Was ist eigentlich Liebe? Liebe ist zuallererst eine Emotion, die in unserem Gehirn entsteht. Dafür sind spezielle Hormone verantwortlich und für diese Gefühle der Zuneigung haben wir das Wort Liebe erschaffen.

Aber damit wäre die Liebe noch lange nicht erklärt. Denn Liebe lässt sich nicht auf die biochemischen Vorgänge in unserem Körper reduzieren und das Wissen darum hilft uns leider nicht, mit der Liebe umzugehen.


Liebe kann etwas sehr Schönes sein, Freude bereiten und glücklich machen. Aber Liebe kann auch sehr traurig machen, kann Liebeskummer und Herzschmerz hervorrufen. Damit man damit besser umzugehen lernt, haben wir wichtige Tipps und Tricks zusammengefasst. Außerdem lohnt sich der Blick in unsere Antwort- und Frage Sektion.

 

Liebe drückt unsere Gefühle aus

Und das auf sehr unterschiedlich Weise und in unterschiedlich starker Abstufung. Die Liebe zu einem Familienmitglied ist eine andere als zu einem Freund oder Freundin, einem Haustier oder einem Gegenstand. Wenn wir etwas sehr gerne mögen, dann verwendet man, je nach stärke des Gefühls, das Wort Liebe.

Problematisch wird dies immer dann, wenn wir etwas lieben, das diese Zuneigung nicht in gleichem Maße erwiedert. Bei Tieren oder Objekten passiert das nicht. Aber bei Menschen kann es vorkommen, dass wir einen anderen Menschen sehr gerne mögen, der andere Mensch uns aber nicht.

Häufig resultiert dieses Problem in Liebeskummer. Liebeskummer ist der Kummer über nicht erwiderte Liebe.

Buchempfehlung

Top-Geschenk

Liebeskissen